Wettbewerbsbetreuung Umfeld Bahnhof Ostkreuz

Der Bahnhof Ostkreuz ist einer der größten Umsteigebahnhöfe Berlins. Seit dem Jahr 2007 wird der Kreuzungsbahnhof, der die S-Bahnlinien der Stadtbahn und des inneren S-Bahn-Rings verbindet, von der Deutschen Bahn AG umgebaut und zudem als Regionalbahnhof ausgebaut. Mit Fertigstellung des Bahnhofs Ostkreuz sollen die vier Vorplätze und Zugangsbereiche, die den Bahnhof mit den angrenzenden Stadtquartieren verbinden neugestaltet sein. Im Rahmen eines von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG ausgelobten Wettbewerbsverfahrens sollte für diese Räume ein qualitätvoller, in das Stadtbild integrierbarer Entwurf erarbeitet werden. Da die Planung unter intensiver Beteiligung der rund um den Bahnhof aktiven Bürgerinitiativen vorgenommen wurde, sollten diese an wichtigen Punkten auch in den Wettbewerbsablauf eingebunden werden. gruppe F war für die Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs für Landschaftsarchitekten in Bewerbergemeinschaft mit Verkehrsplanern verantwortlich. Sie koordinierte das vorgeschaltete Auswahlverfahren, in dem anhand verschiedener Kriterien geeignete Büros zur Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt wurden. gruppe F führte außerdem eine Reihe von Steuerungsrunden- und Kolloquientermine durch, verfasste die Auslobungsunterlagen in Abstimmung mit den Auftraggebern, führte eine Bürgerbeteiligung durch, nahm an den Preisgerichtssitzungen teil und organisierte die Ausstellung der Wettbewerbsentwürfe.
The Ostkreuz Train station is one of Berlin’s largest transfer stations. Since 2007 the junction station connects the central S-Bahn lines with the S-Bahn circle line and also serves as an interchange station for regional trains. With the completion of the Ostkreuz Station the four forecourts and entrance areas which connect the Station with the surrounding districts were to be designed. The Berlin Senate Department for Urban Development and the Environment and the railway company (Deutsche Bahn AG) hosted a competition process to find a suitable design for the open spaces of the station and integrate them successfully into the cityscape. The competition was developed in intensive cooperation with a local residents initiative who were involved during the whole process. Gruppe F was responsible for the preparation and implementation of the competition for landscape architects working in tandem with traffic planners. Furthermore, gruppe F coordinated the upstream selection process of choosing suitable practices, organizing steering committees and colloquia, organizing a citizen participation, preparing the tendering documents and the jury meeting and arranging the exhibition of the competition.

Wettbewerbsbetreuung Umfeld Bahnhof OstkreuzWettbewerbsbetreuung Umfeld Bahnhof OstkreuzWettbewerbsbetreuung Umfeld Bahnhof OstkreuzWettbewerbsbetreuung Umfeld Bahnhof OstkreuzWettbewerbsbetreuung Umfeld Bahnhof Ostkreuz

Projektdaten Gestaltung der Vorplätze am Bahnhof Ostkreuz

Ort/place: Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg / Berlin-Lichtenberg

Größe/size: 2.6 ha

Bearbeitungszeitraum/period: 2014-2015

Auftraggeber/client: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt des Landes Berlin / Berlin Senate Department for Urban Development and the Environment

Teilnehmer und Ergebnisse / contestents and awards: competitionline

Art des Verfahrens/type: Verfahrensbetreuung / competition coordination