Wettbewerbsbetreuung Freiflächen Tegel

In Berlin soll sämtlicher Flugverkehr zukünftig über den neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER) am heutigen Standort Schönefeld abgewickelt werden. Der Flughafen Tegel wird damit in absehbarer Zeit geschlossen. Das Flughafengelände wird zum Stadtentwicklungsraum mit enormen städtebaulichen, industriestandörtlichen und landschaftlichen Potentialen für die gesamte Stadt. Für diesen wichtigen Stadtraum wurde das Leitbild der „Urban Tech Republic“ (UTR) entwickelt: In diesem Industrie- und Forschungspark für urbane Technologien soll ein international einmaliger Ort für Innovationen entstehen. Um lebendige Quartiere mit Freiflächen zu schaffen, die die unterschiedlichen Nutzungen und Funktionen in einem gemeinsamen Campus vereinen und Räume unterschiedlicher Atmosphären beinhalten, führte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt einen freiraumplanerischen Wettbewerb durch. Gegenstand des Wettbewerbs war es, ein umfassendes Konzept für den gesamten öffentlichen Raum des Campus zu entwickeln. Gruppe F unterstützte die Verwaltung bei der Verfahrenskoordination, der Grundlagenermittlung und Erstellung der Auslobung sowie der Teilnehmerbetreuung, der Vorprüfung und der Preisgerichtsdurchführung.
In the long run, all air traffic in the capital region is supposed to be handled at the future new airport Berlin Brandenburg (BER) and the current airport in Tegel will be closed. As a result, the former airport will become an urban fringe area with huge development potential affecting the whole city in terms of spatial planning strategies, as recreational and natural landscape as well as prospects for industrial facilities. For this very important part of the city, the specifically designed principle of the „Urban Tech Republic” (UTR) serves as a guideline for creating a location for industrial and research facilities with a focus on urban technologies. The UTR strives to offer an innovative atmosphere that stands out internationally. To ensure that its open spaces meet those high standards and are capable of providing adequate surroundings for a lively exchange of different uses and functions as one consistent shared campus, the Senate Department initiated a competition for landscape architects. The main task was to design a comprehensive concept for the public open space of the UTR campus. Gruppe F supported the coordination of the competition in compiling the basic information compendium and preparing the tendering documents, by taking care of participants and organizing and conducting the preliminary examination as well as preparing and conducting the jury meeting.

 Projektdaten Wettbewerbsbetreuung Freiflächen Tegel

Ort/place: Berlin-Reinickendorf, OT Tegel

Größe/size: 27 ha (66,7 ac)

Bearbeitungszeitraum/period: 2015-2016

Auftraggeber/client: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt des Landes Berlin / Berlin Senate Department for Urban Development and the Environment

Teilnehmer und Ergebnisse / contestents and awards: competitionline

Art des Verfahrens/type: Verfahrensbetreuung / competition coordination