Eingangsbereich ehemalige Kaserne Krampnitz

Für das Areal der ehemaligen Kaserne Krampnitz sind rd. 1.600 Wohneinheiten mit ergänzenden Dienstleistungs- und Einzelhandelseinrichtungen sowie Einrichtungen der sozialen Infrastruktur geplant. Ergebnis des Gutachterverfahrens soll ein Entwurf sein, der den städtebaulichen, landschaftlich-topografischen, gestalterischen und verkehrlichen Qualitäten des Ortes Rechnung trägt und den Quartierseingang einladend gestaltet. Eine zentrale Aufgabe ist der gestalterische Umgang mit den Übergängen des Gebiets zur ehemaligen Kaserne und zum Uferpark am Krampnitzsee, seinen angrenzenden Freiräumen und die verkehrliche Anbindung. Die Auslobung erfolgt im Rahmen eines konkurrierenden städtebaulich-landschaftsplanerisch-verkehrstechnischen Gutachterverfahrens. Während des Verfahrensmanagements unterstützte gruppe F die Entwicklungsträger Potsdam GmbH bei der Auswahl der Jurymitglieder, in Steuerungsrunden und Kolloquienterminen. Zudem organisierte sie Zwischenpräsentationen, das Preisgericht und führte die Vorprüfung der Entwürfe durch.
For the area of the former barracks in Krampnitz about 1600 residential units and supplementary commercial and social facilities are being planned. The competition called for a design of the entrance of the new district which considers the urban development strategy, the landscape and topography as well as the design and traffic aspects of the area. A main task was the creative handling of the transitions of the area towards the former barracks, the waterside park, the surrounding open spaces and the traffic connections. During the competition coordination gruppe F supported the “Entwicklungsträger Potsdam GmbH” with choosing jury members, in steering committees and colloquia. As well as organizing interim presentations, the judging panel and conducting the preliminary review.

 Lageplan Bearbeitunggebiet (© Bearb.: Gruppe F; Grundlage Vermessung Malon&Cuda)

Schrägluftaufnahme Krampnitzsee und ehemalige Kaserne Krampnitz Richtung Nordwesten (© POLO)

Städtebauliches Modell Entwicklungsträger Potsdam

ehemaliges Offiziershotel auf dem Gelände der Kaserne Krampnitz

Blick auf den Vorplatz mit Pförtnergebäude und Turm (© Benjamin Maltry)

 

Ort/place: Fahrland, nördlich von Potsdam

Größe/size: 11 ha

Bearbeitungszeitraum/period: Januar 2015 – Juni 2015

Auftraggeber/client: Entwicklungsträger Potsdam GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Potsdam

Art des Verfahrens/type: Verfahrensbetreuung / competition coordination