Eine goldene Eidechse im Sandtal – Spielen „echs-trem“

Das Gelände am Weinberg mit dem Sandtal und die es umgebenden Hänge bilden eine aufregende Kulisse für die neue Rathenower Familienfreizeit. Unsere Gestaltungsidee beruht auf der an dieser Stelle vorkommenden Zauneidechse. Im Mittelpunkt steht eine große, goldfarbene Spielechse, die sich den Hang hinunterschlängelt und mit ihrer beeindruckenden Gestalt alle Besucher zur Erkundung einlädt. Mit dem Entwurf der Gesamtanlage werden vielfältige Spielangebote für nahezu alle Altersstufen – unter anderem kleine Kinder, Jugendliche, junge Familien und jung gebliebene Bürger und Gäste der Stadt Rathenow verwirklicht. Rutschen, schiefe Ebenen, Kletterwände- und Hangelnetze, Kriechröhren, Nester, Trampoline und weitere Spielmöglichkeiten werden auf drei Ebenen angeordnet, sind an verschiedenen Stellen miteinander verbunden und bieten vielfältige Bewegungsangebote. Sie bilden das Innere der Echse – Organe wie Herz oder Hirn, Blutgefäße und Eier. Der vordere Teil der Echse liegt in einer Sandfläche. Hier gibt es weitere Spielangebote. Eier aus Faserbeton werden zum Sitzplatz, zur kleinen Höhle, zum Kletterelement oder Drehkreisel. Eine Fliege ist dem Kopf der Eidechse gegenüber platziert und steht für eine mögliche Beute. In der Gesamtanlage verbinden sich Aktionsbereiche mit Ruhezonen, die als Treffpunkte den Verweilcharakter des Ortes betonen. Z.B. der große Wiesenbereich, der auch als Picknickfläche für die ganze Familie gedacht ist.
The project “Golden lizard in the sandpit” was created as a competition entry for a playground on a gardening exhibition in Rathenow, Germany. The sand lizard that populates the surrounding area inspired our design. The big golden sculpture of the lizard crawling down the existing slope of the sandpit forms the playground’s main attraction. It invites visitors to explore three different levels featuring play elements such as slides, sloping levels, nets, trampolines, climbing walls and crawling tunnels. Each level has a different degree of difficulty and represents the different parts of the reptilian organs. These are for example the heart and the brain, as well as the blood cycle and, last but not least, its eggs. All levels are connected by colorful mobile elements. Those who finally reach the topmost level can enjoy the view from the lizard’s back over the whole playground. The overall design for the entire area sets the scene for the existing natural environment by transforming the site’s surrounding forest into a foggy mystery landscape. The idea is that when walking down the sandpit through the foggy forest, all of a sudden the big golden lizard appears through the fog. The whole playground design includes a large variety of playing options for all types of users like small children, teenagers, young families and their guests as well as the young at heart. The lizard’s body sits in the sandpit together with other playing elements such as huge swings in the slopes and eggs made of concrete that can be used for sitting as well as climbing. A fly sculpture is located in front of the lizard and can be interpreted as a possible prey of the reptile.

Konzept: Aufgreifen des Vorkommens der Zauneidechse

Lageplan

Bewegung

Perspektive

 

Anatomie der Echse übersetzen

Isometrie

Eidechsen-Eier: Sitzen, Klettern, Entdecken

Schaukel und Bank: Schwingen und Beobachten

Wasserspielplatz: Plantschen und Klettern

Projektdaten Eine goldene Eidechse im Sandtal – Spielen „echs-trem“ / Golden lizard in the sandpit, an adventure with a reptile

Ort/place: Rathenow

Größe/size: 5.000 m²

Bearbeitungszeitraum/period: 2013

Auftraggeber/client: Stadt Rathenow

Art des Verfahrens/type: Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb gemäß VOB/A, § 12 (2) / Competition entry