Charlottenplatz

Zurzeit erfüllt das Grundstück Charlottenstraße 98 wenige Funktionen (Tiefgarage- und Feuerwehrzufart) und mutet wie eine vergessene Leerstelle an. Die neue Identität entsteht durch eine starke Bezugnahme auf die Gebäude des Hejduck-Ensembles. Die Gebäudefluchten finden sich in Belagswechseln auf der Platzfläche wieder. Die Stützmauern der geneigten Rasenflächen nehmen ebenfalls Gebäudekanten auf. Mit der Form dieser Rasenflächen bezieht sich der Entwurf auf die charakteristische Fassadenansicht der Häuser mit ihren zur Gebäudemitte gerichteten Dachflächen – die von John Hejduck konzipierte „Berlin-Masque“. Die geneigten Rasenflächen fassen gleichzeitig den Platz ein und schaffen klare Kanten nach außen. Damit die Bewohner der angrenzenden Häuser dabei möglichst wenig gestört werden, ist der Park in zwei Bereiche gegliedert: Der befestigte Platz entlang der Besselstraße, der sich in die Fläche hinein öffnet, und die ruhige Rasenlandschaft im Übergang zur Wohnbebauung.
The plot No. 98 in the Charlottenstrasse currently serves only a few functions (access to the underground car park and fire rescue path) and appears to be a forgotten blank space within the city. Its new identity aims to strengthen the relation towards the houses of the Hejduck ensemble by aligning the pavement patterns of the square to building outlines. Low walls that border the sloping lawns follow the building edges as well, reflecting the characteristic facade of the houses with its roof surfaces inclined towards the centre of the buildings – the “Berlin-Masque” designed by John Hejduck. The sloping lawns simultaneously frame the square and establish clear boundaries towards adjacent open spaces. To minimize nuisance for neighbourhood residents, the park is divided into two areas: the paved square along Besselstrasse that leads towards the greenspace and the calm lawn landscape designed as a transition zone to the residential area.

Blick auf die geneigten Rasenflächen

Blick von der Charlottenstrasse

Entwurfsplan

Schnittansicht

Strukturplan

Aufgreifen der Berlin-Masque, öffnen des Platzes zur Strasse
Aufgreifen der Häuserfluchten, Feuerwehr- und Tiefgaragenzufahrten freihalten

Sitzbank

Fahrradständer

Projektdaten/Projekt name: Charlottenplatz

Ort/place: Berlin-Kreuzberg

Größe/size: 2.655 m²

Bearbeitungszeitraum/period: 2013

Auftraggeber/client: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Art des Verfahrens/type: Landschaftsplanerisches Auswahlverfahren / competition entry