Böcklerpark – Charrette, Stadt- und Skateplatz

Ein Ergebnis des von gruppe F im Böcklerpark durchgeführten Charretteverfahrens war es, für acht Teilbereiche Umgestaltungsmaßnahmen zu konkretisieren. Unter anderem wurde die Idee eines Stadt- und Skateplatzes weiterentwickelt. Dieser ersetzt den alten Zugang zum Park, der eng, dunkel und wenig einladend war. Die intensive Zusammenarbeit mit erfahrenen Skatern bildete hierfür die Grundlage. In mehreren Planungsrunden wurden die Raumaufteilung und Skateelemente mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden entwickelt. Die aufgestellten Sitzbänke laden neben den Skatern auch Zuschauer und Passanten ein – sie können den Platz gleichberechtigt nutzen. Der Zugang zum Böcklerpark und zur Uferpromenade ist durch die offene Gestaltung des Platzes heute viel besser wahrnehmbar.
One outcome of the charrette process carried out by gruppe F for the Böckler Park was a concrete plan for re-structuring eight sections of the park. One of the ideas that was further developed was for a city square and skatepark to replace the old park entrance, which was narrow, dark and not very inviting. Close cooperation with experienced skaters formed a basis for this development. The space’s structure, with skate elements with different degrees of difficulty, was decided on in several rounds of planning. Benches were installed to invite skaters, spectators and passers-by to linger so they can now all use the space equally. The square’s open design effectively accentuates the new entrance to Böckler Park and its waterside promenade.

Video von CHRIS Pfilmz

Ort/place: Berlin-Kreuzberg

Größe/size: ca. 1 ha

Bearbeitungszeitraum/period: 2013-2014

Auftraggeber/client: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

Art des Verfahrens/type: Beteiligungsverfahren und Objektplanung (HOAI Lph. 2-3 und 5-8)/participation process and site planning