Bebauungspläne südliches Spreeufer

Der Bezirk Mitte strebt am südlichen Spreeufer langfristig die Entwicklung einer öffentlich zugänglichen, durchgehenden Uferpromenade an. In diesem Zusammenhang sollen ebenfalls bestehende, bereits zugängliche öffentliche Freiflächen am Ufer miteinander verbunden und umgestaltet werden. Zur städtebaulichen Lenkung der Entwicklung zwischen Inselstraße und Schillingbrücke sind für die noch nicht als Grünanlage gewidmeten Teilabschnitte zwei Bebauungspläne vorgesehen. Gruppe F begleitete den Entwicklungsprozess und erstellte die Umweltberichte für die beiden Bebauungsplanentwürfe zur frühzeitigen Beteiligung der Behörden.
The District of Mitte aims to create a continuous public promenade for pedestrians and cyclists at the southern bank of the urban river Spree. On the long run, the redesigned riverside greenway is supposed to link the small already existing public open spaces along the river as one new promenade. To enable and steer a sensible redesign of the banks including areas not yet fulfilling greenspace functions, two land-use plans are currently developed for the section between Inselstrasse and Schillingbruecke. Gruppe F supported the land-use planning process and prepared two environmental reports for the planning stage of early involvement of administrations.

Blick von der Schillingbrücke

Brache in Ufernähe

Der öffentliche Weg endet

Baustelle mit Spontanvegetation am Ufer

Das Ufer soll für alle nutzbar werden

Vermüllung am Ufer

Projektdaten Bebauungspläne südliches Spreeufer / Land-use plans for the southern Spree

Ort/Place: Berlin

Größe/Size: Bezirk Mitte von Berlin, südlicher Spreeuferabschnitt zwischen Inselstraße und Schillingbrücke /

District Mitte of Berlin, southern riverbank section (Spree) between Inselstrasse and Schillingbruecke

Bearbeitungszeitraum/period: 2015-2016

Auftraggeber/client: Bezirksamt Mitte von Berlin / Administration of the District of Mitte, Berlin

Art des Verfahrens/type: Landschaftsplanung / Landscape plannning